Der Countdown beginnt. Ab dem 15.08.2012 ist es wieder soweit.
Die diesjährige Gamescom beginnt und ich bin dabei und werde davon berichten.

Die Gamescom ist vom 15. bis 19. August 2012 geöffnet. Der 15. ist wie gewohnt nur für Fachbesucher. Offen für alle  dann ab dem 16. August. Weitere Details auf der Homepage http://www.gamescom.de

Das führt mich doch glatt dazu ein wenig zum Thema Spiele und Spielekonsolen beizusteuern.

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste Spielkonsole, die Nintendo 64.
Allen, die sich ein wenig mit der Thematik auskennen, wird jetzt vermutlich klar, dass ich zwischen 20 und 30 Jahre sein müsste. Ein Kind der 5. Generation.
„5. Generation?“ Diese Frage stellen sich vermutlich einige.
Nun, die Entwicklung der Videospielkonsolen kann grob in mehrere Generationen unterteilt werden. Angefangen mit den Magnavox Odyssey, Atari und dem Coleco Telstar, die 1972 zu den Konsolen der ersten Generation zählten über Sega, GameBoy, Playstation und XBOX und deren weiterentwickelten Modellen Playstation 3, XBOX 360 und Nintendo Wii, die schon zu der 7. Generation zählen.

Das erste Videospiel „Pong“ ist auch heute noch eins der bekanntesten.
Dabei ging es damals nur darum mit ein paar Strichen einen kleinen weißen Punkt hin und her zu schlagen. Nicht besonders spannend, wenn man so darüber nachdenkt, doch damals eine Neuheit, die vieles veränderte.

Heutzutage sind die Spiele schon so weit entwickelt, dass die virtuelle 3D Welt der Realität so stark und detailgetreu nachempfunden ist, dass man den Wind, der durch die Bäume fegt praktisch spüren kann.
Man steuert auch nicht mehr eine 2-dimensionale Figur durch eine bunte Welt und versucht eine Prinzessin zu retten, sondern ist mittendrin im Geschehen und springt im eigenen Wohnzimmer hoch um ein Schlauchboot zu steuern oder duckt sich um nicht von einem Boxer k.o geschlagen zu werden.
Es werden Sport- und Tanzspiele entwickelt mit denen man sein Training auch zu Hause vor dem Fernseher mit einem Personal Trainer absolvieren kann.
Selbst Gitarre kann mal spielen lernen oder sich einfach mal gemütlich ans Lenkrad setzen und mit Schumi um die Wette fahren.
Es war ein langer Weg bis zu dieser Entwicklung, doch ich bin froh dass Thomas T. Goldsmith Jr. und Estle Ray Mann 1946 das erste Spiel entwickelt und uns den Weg zu der virtuellen Welt geebnet haben.
So konnte ich mit den Mario Bro. Kreaturen besiegen, oder um die Wette fahren.
Die Lemminge davor bewahren in den Abgrund zu fallen.
Mit Theme Hospital ein Krankenhaus leiten und mit den Sims meine Welt so gestalten wie ich es schon immer mal wollte.
Heute gibt es viele Konsolen und eine Menge Spiele werden entwickelt, doch an meine ersten werde ich mich immer erinnern.

Alle, die mit mir nostalgisch werden möchten, können unter http://gamecenter.grantgalitz.org mit dem „GameBoy Color Emulator“ einige der bekanntesten Spiele noch einmal erleben.
Ich jedenfalls werde heute Abend mit Ash und Pikachu durch das Land ziehen um noch eine Menge anderer Pokémon zu fangen. In dem Sinne Pika Pika Pikachuuuu