Suche

Buchstabensuppe – Blog der Stadtbüchereien Düsseldorf

Schlagwort

Gamescom

gamescom(e) – gamesgo

Überfüllte Züge, schwitzende Menschen, kaum Luft zum atmen, so geht es nicht nur in Japan zu, auch hier in Deutschland ist dieser Zustand bekannt. Wo in Deutschland? Natürlich Köln.
Denn es ist wieder soweit, die gamescom 2012 hat begonnen und viele Jugendliche und Erwachsene stürmen die Tore.

Trotz der überfüllten Züge und der vollen Hallen, bleibt die Laune bei wahren Spiele-Fans einfach bombastisch. Sie freuen sich einfach auf dieses große Ereignis worauf viele von Ihnen lange hingefiebert haben.
Jeder möchte der erste sein, der die neue Version, oder Fortsetzung seines Lieblingsspiels ausprobieren kann und alle sind gespannt auf die neuesten Kreationen von EA, Konami, Sony und und und.
An einigen Ständen wie Doom 3, Medal of Honor, Assasins Creed 3, kann die Wartezeit mehrere Stunden betragen, doch wahre Fans schreckt das nicht ab. Sie warten geduldig und sind glücklich wenn Sie ihr Ziel erreicht haben und die Spiele antesten können, die zum Teil erst zu Weihnachten erscheinen.
Das Euphorie-Hoch, das dabei empfunden wird ist mit einer Achterbahnfahrt vergleichbar. Auch hier wartet man oft stundenlang in der prallen Sonne um diesen einen Kick zu erleben, der einem die Knie weich macht und man nach mehr verlangt.

Die Welt der Gamer ist eine sehr vielseitige und umfangreiche. Es gibt Spieler, die sich einfach informieren wollen und es gibt DIE denen das nicht ausreicht. Sie wollen ein Teil der gamescom sein und schlüpfen in die Rolle Ihres Lieblingscharakters und faszinieren mit aufwendig gestalteten Kostümen.
So konnten auch wir einige skurrile Masken erleben. Übertroffen wurden die Verkleidungen der Fans natürlich von den grandiosen Einfällen der Publisher. Nicht nur viele leicht bekleidete Mädels lockten die Besucher zu Ihren Ständen auch Zombies, Piraten, große bunte Maskottchen und Männer in Kleidern im Rokoko Stil waren ein Eye-Catcher der Spiele-Messe. Lediglich bei der Schuhauswahl muss ich einen Punkt abziehen. Jungs, da müsst ihr von uns Mädels noch was lernen. Schuhe sollten stets zum restlichen Outfit passen.

( Weitere Bilder findet Ihr auf unserer facebook-Seite   https://www.facebook.com/media/set/?set=a.354386381304701.80056.128279620582046&type=3 )

Bei mehr als 600 gamescom-Ausstellern ist auf alle Fälle für jedermann was dabei. Vom Landwirtschaftsimulator, über Jack Keane, PES 2013, einer neuen Version Tekken und F1 2012, sind viele Genres vertreten.

Mein Fazit: Wenn man Spiele liebt und keine Angst vor überfüllten Hallen hat lohnt sich der Besuch alle mal. Es ist bunt, laut, schrill aber auch in vielerlei Hinsicht faszinierend und beeindruckend wie alle tolerant und freundlich mit einander umgehen. Die Spielgemeinde ist einfach eine große Familie in der man sich gut versteht und den ein oder anderen verrückten Onkel gerne toleriert.

Little Game-Story

Der Countdown beginnt. Ab dem 15.08.2012 ist es wieder soweit.
Die diesjährige Gamescom beginnt und ich bin dabei und werde davon berichten.

Die Gamescom ist vom 15. bis 19. August 2012 geöffnet. Der 15. ist wie gewohnt nur für Fachbesucher. Offen für alle  dann ab dem 16. August. Weitere Details auf der Homepage http://www.gamescom.de

Das führt mich doch glatt dazu ein wenig zum Thema Spiele und Spielekonsolen beizusteuern.

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste Spielkonsole, die Nintendo 64.
Allen, die sich ein wenig mit der Thematik auskennen, wird jetzt vermutlich klar, dass ich zwischen 20 und 30 Jahre sein müsste. Ein Kind der 5. Generation.
„5. Generation?“ Diese Frage stellen sich vermutlich einige.
Nun, die Entwicklung der Videospielkonsolen kann grob in mehrere Generationen unterteilt werden. Angefangen mit den Magnavox Odyssey, Atari und dem Coleco Telstar, die 1972 zu den Konsolen der ersten Generation zählten über Sega, GameBoy, Playstation und XBOX und deren weiterentwickelten Modellen Playstation 3, XBOX 360 und Nintendo Wii, die schon zu der 7. Generation zählen.

Das erste Videospiel „Pong“ ist auch heute noch eins der bekanntesten.
Dabei ging es damals nur darum mit ein paar Strichen einen kleinen weißen Punkt hin und her zu schlagen. Nicht besonders spannend, wenn man so darüber nachdenkt, doch damals eine Neuheit, die vieles veränderte.

Heutzutage sind die Spiele schon so weit entwickelt, dass die virtuelle 3D Welt der Realität so stark und detailgetreu nachempfunden ist, dass man den Wind, der durch die Bäume fegt praktisch spüren kann.
Man steuert auch nicht mehr eine 2-dimensionale Figur durch eine bunte Welt und versucht eine Prinzessin zu retten, sondern ist mittendrin im Geschehen und springt im eigenen Wohnzimmer hoch um ein Schlauchboot zu steuern oder duckt sich um nicht von einem Boxer k.o geschlagen zu werden.
Es werden Sport- und Tanzspiele entwickelt mit denen man sein Training auch zu Hause vor dem Fernseher mit einem Personal Trainer absolvieren kann.
Selbst Gitarre kann mal spielen lernen oder sich einfach mal gemütlich ans Lenkrad setzen und mit Schumi um die Wette fahren.
Es war ein langer Weg bis zu dieser Entwicklung, doch ich bin froh dass Thomas T. Goldsmith Jr. und Estle Ray Mann 1946 das erste Spiel entwickelt und uns den Weg zu der virtuellen Welt geebnet haben.
So konnte ich mit den Mario Bro. Kreaturen besiegen, oder um die Wette fahren.
Die Lemminge davor bewahren in den Abgrund zu fallen.
Mit Theme Hospital ein Krankenhaus leiten und mit den Sims meine Welt so gestalten wie ich es schon immer mal wollte.
Heute gibt es viele Konsolen und eine Menge Spiele werden entwickelt, doch an meine ersten werde ich mich immer erinnern.

Alle, die mit mir nostalgisch werden möchten, können unter http://gamecenter.grantgalitz.org mit dem „GameBoy Color Emulator“ einige der bekanntesten Spiele noch einmal erleben.
Ich jedenfalls werde heute Abend mit Ash und Pikachu durch das Land ziehen um noch eine Menge anderer Pokémon zu fangen. In dem Sinne Pika Pika Pikachuuuu

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Fortunabrötchen

die Heimseite des Düsseldorfer Kultbrötchens

bilkOrama

NachbarschaftsBlog aus Düsseldorf / Bilk

theycallitkleinparis

Kein Chichi. Nur Düsseldorf.

Mediothek Krefeld

Stadtbibliothek war gestern! Heute ist Mediothek!

librarynside

Bibliothek, Musik und was sonst noch so passiert...

Stadtbibliothek Wolfsburg

BiblioBlog - Das Weblog der Stadtbibliothek Wolfsburg

Blog der Stadtbibliothek Salzgitter

Interessantes & Aktuelles aus der Bibliothekswelt

booksknittinglife

I want to write about..

Die Stadtbibliothek Herten bloggt

Neues aus dem Glashaus

Till Raether

Journalist und Autor

Sätze & Schätze

Ein Blog über die Literatur und das Lesen

karlottitalia

Mein Leben in Italien