Suche

Buchstabensuppe – Blog der Stadtbüchereien Düsseldorf

Kategorie

Lesetipp

Lesetipp im März

Jutta Weber: Rastavati – Wie ich meine jamaikanischen Wurzeln fand
Spannende und gut lesbare Lebensgeschichte der Kinderärztin Jutta, die 1964 als erstesdunkelhäutiges Kind einer hellblonden Mutter in Düsseldorf geboren wird. Über die Vaterschaft besteht Unsicherheit bei der jungen Mutter: es kommen zwei Männer in Frage.
Zunächst entscheidet sie sich für den Falschen, der dann einen Vaterschaftsprozess gegen
sie führt. Weiterlesen „Lesetipp im März“

Werbeanzeigen

Lesetipp im Februar

Atlas der erfundenen Orte von Edward Brooke-Hitching | dtv

Lüge, Vorsatz oder doch nur Irrtum?
Der Atlas der erfunden Orte von Edward Brooke-Hitching stellt uns genau diese Fragen,
wenn er uns vom Wohnzimmer aus mitnimmt auf Abenteuerreise in die teils abstruse Welt
der Seekarten. Weiterlesen „Lesetipp im Februar“

Lesetipp im Januar – diesmal mit Veranstaltungstipp!

Oliver Buslau: 111 Werke der klassischen Musik, die man kennen muss
Gibt es klassische Musikstücke, die man unbedingt kennen muss? Mit dieser Frage hat sich Oliver Buslau auseinandergesetzt und so ist eine temperamentvoll geschriebene und sehr unterhaltsam zu lesende Sammlung musikalischer Highlights entstanden. 111 hörenswerte Werke werden chronologisch nach Entstehungsdatum vorgestellt. Weiterlesen „Lesetipp im Januar – diesmal mit Veranstaltungstipp!“

Lesetipp im Dezember

Rund 200 Seiten umfassen zwei zusammenhängende Erzählungen, die der niederländische Autor Arnon Grünberg 2017 in diesem Band veröffentlicht hat. Seine Protagonistin Lillian ist 1990 geboren, als Digital Native entwickelt sie sich zum Nerd und Nesthocker, deren Leben sich hauptsächlich im Internet abspielt. Dort trifft sie auf den ebenso genialen wie rätselhaften Banri Watanuki. Aus ihrer Cyber Affäre wird eine echte Begegnung, als er ihr einen Job bei BClever verschafft, einer Firma, die sich um digitale Sicherheit kümmert. Doch bald schon versucht die Datenmafia die Regie über Banris Kopf und sein Denken zu übernehmen. Er muss untertauchen. Lillian kämpft alleine weiter und hofft auf eine Schadsoftware, einen Wurm mit den Namen Jesus, der jedoch auch nichts ausrichten kann. Also sitzt sie in der zweiten Erzählung wieder in ihrer Dachstube im Haus der Eltern und „schwanger“ von einem Virus Christus I brütet sie den Virus Christus II aus, der eine Computersimulation der Liebe darstellt. Grünberg verwebt in diesen beiden Erzählungen das große Thema der künstlichen Intelligenz mit gesellschaftspolitischen, weltanschaulichen und individualpsychologischen Motiven zu einem schwindelig machenden Kaleidoskop, das wie aus einem kranken Kopf entsprungen scheint und doch auf glasklaren, hochintelligenten Überlegungen basiert. Die faszinierenden Erzählungen sind unter der Signatur Z Grunbe (-) in der Zentralbibliothek ausleihbar.

Cora Elbin, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

Lesetipp im November

Christoph Ruf: Fieberwahn: wie der Fußball seine Basis verkauft
Für jeden Fußballromantiker oder solche, die es noch werden wollen, ist das Buch ein absolutes Muss! Christoph Ruf weist anhand verschiedener Beispiele auf die Kommerzialisierung des Fußballs hin. Weiterlesen „Lesetipp im November“

#Lesetipp im Oktober

Åsne Seierstad: Zwei Schwestern
Das Buch Zwei Schwestern von Åsne Seierstad erzählt von Ayan und Leila Juma, die unangekündigt ihre Familie verlassen und eine Reise nach Syrien antreten. In Syrien hoffen
sie im Kalifat des Islamischen Staats endlich die Welt des sündigen Westens hinter sich zu lassen und ein Leben im Sinne des radikalen Islam leben zu können. Weiterlesen „#Lesetipp im Oktober“

#Lesetipp im September

Astrid Lindgren: „Die Menschheit hat den Verstand verloren: Tagebücher 1939-1945

Wer die bekannte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren einmal ganz anders kennenlernen möchte, sollte zu ihren Tagebüchern greifen. Astrid Lindgren schildert die Kriegsjahre aus Sicht eines neutralen Landes, eindrucksvoll und wortgewaltig und teilweise ganz anders, als man es von Astrid Lindgren vermuten wurde.  Weiterlesen „#Lesetipp im September“

Unser #Lesetipp im Juni

Daniel Speck: Bella Germania

Dies ist der erste Roman von Daniel Speck. Von Haus aus ist er Drehbuchautor. Daher sind die Dialoge überzeugend und erfreulich beim Lesen.

Auch dass Daniel Speck in München und Rom gelebt hat, führt zum Verständnis beider Länder und Mentalitäten. Weiterlesen „Unser #Lesetipp im Juni“

TigerBooks

Heute haben wir hier im Blog mal etwas für unseren jüngeren Leser – oder für Eltern, und auch für alle anderen, die gerne Kinderbücher lesen. Denn die gibt es bei uns seit einiger Zeit auch digital. Noch nichts davon gehört? Dann wirds aber Zeit! Hier erfahrt ihr alles über unsere TigerBooks – eBooks für Kinder. Weiterlesen „TigerBooks“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

theycallitkleinparis

Kein Chichi. Nur Düsseldorf.

schweringsblog

Blog von Stephan Schwering

Fortunabrötchen

die Heimseite des Düsseldorfer Kultbrötchens

bilkOrama

NachbarschaftsBlog aus Düsseldorf / Bilk

Mediothek Krefeld

Stadtbibliothek war gestern! Heute ist Mediothek!

librarynside

Bibliothek, Musik und was sonst noch so passiert...

Blog der Stadtbibliothek Salzgitter

Interessantes & Aktuelles aus der Bibliothekswelt

booksknittinglife

I want to write about..

Die Stadtbibliothek Herten bloggt

Neues aus dem Glashaus

Till Raether

Journalist und Autor

karlottitalia

Mein Leben in Italien

Nachdruck

Ein weiterer Blog rund um das Thema Bibliotheken.

Globolibro.

Das internationale Bibliotheksblog

Leseoase

der Stadtbücherei Hilden

die Stadtbibliothek Köln bloggt

Blog der Stadtbibliothek Köln