IMAG0475_1

Ein Bericht von unserer Semesterpraktikantin Samantha.

Bewährte Angebote für Schulklassen gibt es in den Stadtteilbüchereien einige. Nun startet neben den bekannten Angeboten der Maker-Service „Die neue Dimension des Wissens“. Dies ist übrigens mein Semesterprojekt.
Erinnert ihr euch? Als ich mich im Oktober vorgestellt habe, erzählte ich euch schon, dass wir an einem Maker-Service für Schulklassen arbeiten.  Nun würde ich gerne Näheres dazu erzählen.

Seit 2017 legt der Medienpass NRW verpflichtende Medienkompetenzen für Kinder ab dem Grundschulalter fest.  Ein wichtiger Bereich davon ist das „Problemlösen und Modellieren“. Hier knüpft das Projekt „Die neue Dimension des Wissens“ an.
Spielerisch lösen die Kinder als Gruppe sechs ganz unterschiedliche Aufgaben, um am Ende eine Schatzkiste mit besonderem Inhalt zu öffnen. Gleichzeitig bekommen sie Einblick in einige der Technik- und Informatikbereiche, die der Medienpass vorsieht.
Das Konzept ist ähnlich aufgebaut wie ein Escape-Room. Es gilt, alle Aufgaben zu lösen und mit den erzielten Lösungen am Ende gemeinsam das Zahlenschloss einer Schatztruhe zu öffnen.  Um das zu erreichen, müssen die Schüler leichte Konstruktionsaufgaben lösen, dürfen mit einfachen Stromkreisen experimentieren, kleine Roboter programmieren und eine Tastatur für ein Tablet  bauen.

IMAG0489a
An den Gruppenstationen….
IMAG0493
…wird mit Strom Licht ins Dunkel gebracht….
IMAG0492
… und Roboter auf den richtigen Weg geleitet.

Aber auch weniger komplizierte Aufgaben erwarten die Schüler, in denen sie ihr logisches Denken trainieren und durch die Nutzung eines QR-Codes einen kleinen Einblick bekommen, wie ein Computer funktioniert. Zum Schluss tauchen die Schüler noch einmal in die neue Dimension ein und Probieren die „Virtual Reality“- Funktionen ihrer Smartphones aus.

Anstoß dafür gab letztes Jahr ein sogenannter „Desing Thinking“- Workshop, bei dem das erste Konzept von Kolleginnen und Kollegen erarbeitet wurde. Meine Aufgabe war es nun, in den vier Monaten meines Praxissemesters das Grundgerüst zu testen, die Aufgaben anzupassen und das fertige Ergebnis nun auch der Zielgruppe zur Verfügung zu stellen.

Im November war es nun endlich für den letzten Schritt soweit: Wir haben das Angebot mit dem 5. Jahrgang einer Realschule erfolgreich getestet – die Schülerinnen und Schüler tüftelten begeistert an den gestellten Aufgaben und das Angebot ist bereit für den Echtbetrieb!

IMAG0490a

 

Advertisements