Åsne Seierstad: Zwei Schwestern
Das Buch Zwei Schwestern von Åsne Seierstad erzählt von Ayan und Leila Juma, die unangekündigt ihre Familie verlassen und eine Reise nach Syrien antreten. In Syrien hoffen
sie im Kalifat des Islamischen Staats endlich die Welt des sündigen Westens hinter sich zu lassen und ein Leben im Sinne des radikalen Islam leben zu können.
Woher kam die extreme Weltanschauung der zwei Schwestern? Wie konnten die beiden norwegischen Mädchen mit somalischen Wurzeln so stark beeinflusst und zu einer solch radikalen Tat bewegt werden?
Das von Seierstad vorgelegte Buch ist eine Bereicherung für jeden, der sich den Themen IS, Dschihad und Bürgerkrieg in Syrien nähern möchte. Es enthält viele Informationen zu der Entstehung der vielzähligen Gruppierungen, die sich in Syrien bekämpft haben und
immer noch bekämpfen.
Von der Familie Juma wurde das Geschilderte tatsächlich erlebt. Insbesondere die Berichte
des Vaters Sadiq Juma sind persönlich, emotional und glaubwürdig.
Carsten Kremer,
Azubi für Medien- und Informationsdienste, Stadtteilbücherei Gerresheim

Advertisements