Noch sieht es voll und chaotisch aus – wir sind dran, siehe die Kollegen im Hintergrund!

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eröffnung des LibraryLab naht jetzt mit großen Schritten, und trotz intensiver Planungen im Vorfeld hat sich bei uns in dieser Woche die Betriebsamkeit in Sachen LibraryLab nochmal stark gesteigert. Wer in der letzten Zeit hier war, wird uns in der ersten Etage sicher mal in wechselnder Besetzung herumwuseln gesehen haben.

Der LibraryLab-Bereich hat sich von einem stillen Plätzchen zu einem Ort entwickelt, an dem sich jeden Tag viel verändert, an dem zahlreiche Kabel ihren Platz und ihre Bestimmung suchen und finden, und in dem wir viel ausprobieren müssen, um alle Rechner, Virtuellen Brillen, Möbel, Bildschirme, Bücher, Games und all die kleinen Dinge, die man drumherum so braucht, so unterzubringen, dass ihr den Bereich dann ab Samstag  bequem nutzen könnt.

 

Es wird voller und voller…

 

 

 

 

 

 

…die Kollegen richten alles ein,…
…und Stühle warten auf ihren Einsatz in Workshops und bei Veranstaltungen.

Wir haben natürlich auch schon selbst viel an unseren neuen Geräten ausprobiert – schließlich müssen wir auch wissen, wie alles funktioniert. 3D-Welten testen, erfolgreiche und weniger erfolgreiche Testdrucke mit dem 3D-Drucker fabrizieren (immer wieder faszinierend!), die Gaming-PCs bereitmachen und ganz wichtig – ganz allgemein ein Gefühl für unser neues Angebot bekommen. Je  mehr wir sehen, desto mehr kriegen wir eine Vorstellung davon, was funktionieren kann oder nicht. Oder wo man immer im Kabel hängenbleibt. Sofort ändern! Oder wo man doch für Workshops etwas mehr Platz braucht. Schnell ein Möbel verschieben. Aber Moment, so schnell geht das nicht, das ist ja ganz schön schwer. Und dann noch ein paar Kleinigkeiten für den Eröffnungstag besorgen. Haben wir genug Batterien? Und so weiter. Es wird nicht langweilig und der Tag hat irgendwie zu wenige Stunden.

Aber umso mehr freuen wir uns auf die Eröffnung morgen und darauf, wer sich alles so für unser Projekt interessiert.

 

Das LibraryLab kriegt eine Magenta-Verschönerung

 

 

 

 

 

 

 

Und versprochen: Bis ihr das LibraryLab zum ersten mal betreten könnt und das Flatterband endlich wegkommt, ist alles aufgeräumt und an seinem Platz. Und sieht dazu noch gut aus: Die Fenster zum Treppenhaus, durch die man aus dem LibraryLab schauen kann, sind heute noch mit magentafarbener LibraryLab-Folie verschönert worden und auch an der Treppe findet ihr jetzt schon einen hübschen Wegweiser nach oben. Der Teppich strahlt und wir hoffentlich auch. Nach dem Pressegespräch heute früh stürzen wir uns deshalb gleich in die wirklich allerallerallerletzten Vorbereitungen und setzen für morgen auf Euch:

Am Samstag, 14.10. gibt es unsere LibraryLab-Premiere mit vielen Präsentationen und Möglichkeiten, alles auszuprobieren, was das LibraryLab zu bieten hat.

Kommt zahlreich, wir freuen uns auf Euch!

(ml)

 

Advertisements