Vor zwei Wochen habe ich mal wieder etwas über eBooks geschrieben und wie großartig sie zu meinem Sommerurlaub passen. Der Sommerurlaub ist jetzt leider schon wieder vorbei, aber dafür hab ich jetzt Zeit, noch was anderes zu eBooks zu schreiben.

eBooks sind ja in der Bibliothek erstmal unsichtbar. Klar, ihr findet sie in unserem Bibliothekskatalog, sucht sie direkt in der onlineBibliothek oder leiht sie auf dem Smartphone mit der Onleihe-App aus – aber anders als die gedruckten Bücher, die ihr sofort überall seht, wenn ihr zu uns kommt, sind die elektronischen Medien in der Bibliothek auf den ersten Blick nirgendwo zu sehen.

Aber auf den zweiten.

 

eBooks auf den zweiten Blick

Denn dazu haben wir unsere eCircle. Vielleicht habt ihr die  rot-grau- rund-eckigen Geräte ja auch schon mal bei uns gesehen – wir haben zwei in der Zentralbibliothek und je einen in den Stadtteilbibliotheken Bilk und Unterrath, und das ist (finde ich) für alle die etwas, die sich erstmal an das Thema eBooks annähern und für alle, die gerne vor Ort eBooks leihen und sich von Covern zur Ausleihe inspirieren lassen möchten.

Und die sind genau dafür da – damit ihr die eBooks auch in der Bibliothek finden könnt. Wenn ihr bei uns vor Ort wirklich nur eMedien sucht und die ausleihen wollt, sogar noch einfacher, als am Katalog zu recherchieren oder euch zum Ausleihen einen freien Internet-PC zu suchen. Nämlich fast so, als würdet ihr euch ein gedrucktes Buch aus dem Regal nehmen. Fast.

Denn mit dem eCircle könnt ihr euch ganz leicht durch nahezu alle eMedien stöbern, die wir für euch im Angebot haben. eBooks, aber auch eAudios, eMusic und eVideos präsentiert euch der eCircle auf seinem Display, und ihr müsst nur auswählen.

Auf der Einstiegsseite bekommt ihr sozusagen Vorschläge: in einer langen Reise kreisen die Cover der eMedien auf dem Bildschirm und ihr könnt die neuesten Titel einfach an euch vorbeiziehen lassen. Das ist der Coverflow. Wenn euch ein Titel gefällt, einfach auf dem Touchscreen drauftippen und ihr bekommt weitere Informationen: Inhalt, Format, Leihdauer usw. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch jetzt auch eine Leseprobe anschauen, bevor ihr entscheidet, ob ihr den Titel ausleihen wollt. Bei Das könnt ihr nämlich mit dem eCircle auch. Jedes eBook und anderes eMedium hat auf seiner Seite nämlich einen Jetzt Ausleihen-Button. Dann geht es weiter, wie beim Ausleihen in der onlineBibliothek. Ihr gebt eure Bibliotheksnummer und euer Passwort ein und habt den Titel ausgeliehen. Beim Coverflow könnt ihr übrigens sicher sein, dass der Titel auch tatsächlich verfügbar ist und nicht schon von jemand anderem ausgeliehen – hier werden nur die angezeigt, die im Moment auch frei sind.

 

Ich will aber alles sehen

Wem der Coverflow nicht reicht, für den gibts eine Suchfunktion, aber der hat jetzt auch die Möglichkeit, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen und wirklich in allen Titel zu stöbern – solche die gerade verfügbar sind, aber auch solche, die gerade ausgeliehen sind. Das ist übrigens ganz neu, denn bisher konnte man im eCircle nur die tatsächlich gerade verfügbaren Medien sehen. Für den Überblick wählt ihr einfach im oberen Bereich des Bildschirms eine Option aus. Ihr könnt wählen, ob ihr in eBooks, eAudios, eVideos oder eMusic stöbern wollt. Dann bekommt ihr eine andere Ansicht und seht jetzt nicht mehr die kreisenden eMedien, sondern eine Liste der eBook-Cover.

 

Übersicht statt Coverflow. Für alle, die alles sehen wollen.

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleines Buchsymbol in der linken unteren Ecke des Covers zeigt euch sofort, ob der Titel momentan verfügbar ist – Grün bedeutet, dass ihr den Titel sofort ausleihen könnt, grau bedeutet, dass das eMedium gerade von jemand anderem ausgeliehen ist. Falls das bei einem Titel der Fall ist, lasst euch aber nicht entmutigen – der eCircle (das ist auch ganz neu!) kann die Titel jetzt auch vormerken.
In der Titelansicht, also wenn ihr einen einzelnen Titel ausgewählt habt, ist dann statt des Ausleihen-Buttons die Option „Jetzt vormerken“ zu sehen: eMail-Adresse eintragen, bestätigen und ihr habt euch vorgemerkt. Übrigens könnt ihr bei den Angaben zum Titel immer ziemlich genau sehen, wann ihr mit dem Titel dran seid. Das Gute: durch das automatische Ablaufen der eMedien nach der Leihfrist wird es für euch nie später als das angegebene Datum, es kann ja keiner überziehen. Es kann aber sein, dass es mal früher wird, z.B. falls jemand mal seine geliehenen Medien früher zurückgibt, das ist aber wahrscheinlich eher nicht so oft der Fall. So oder so: wenn ihr mit der  Ausleihe dran seid, bekommt ihr eine Mail und habt dann 48 Stunden Zeit, das Medium auch tatsächlich auszuleihen und zu laden.
Und wenn wir jetzt wieder auf das Ausleihen auf dem eCircle zurückkommen, stellt sich vielleicht für euch die nächste Frage:

 

Wie kriege ich das jetzt auf mein Gerät?

Ihr wollt euer gerade geliehens Medium jetzt natürlich lesen oder hören, klar. Anders als wenn ihr die Ausleihe von eurem Computer direkt vornehmt, braucht ihr als Abschluss hier noch einen Zusatzschritt. Wie es nach der eCircle-Ausleihe weitergeht, sagt euch der eCircle aber auch direkt. Ihr bekommt nämlich nach dem Ausleihen mehrere Möglichkeiten angezeigt, wie ihr an eurer Medium kommt. Für alle, die auf einem mobilen Gerät lesen oder Hören wollen, gibt es einen QR-Code, über den ihr zur Onleihe-App kommt, mit der ihr dann alle weiteren online-Bibliothek-Aktivitäten erledigen könnt. Für alle, die auf  ihrem eBook-Reader oder Rechner lesen möchten, gibt es einen Link zur onlineBibliothek oder auch die Möglichkeit, sich einen Download-Link per Mail zuschicken zu lassen. Einfacher gehts ja kaum.

Also, mit dem eCircle sind die eBooks in der Bibliothek nicht mehr unsichtbar und ihr könnt eure Auswahl am schönen großen Display treffen – probiert es einfach mal aus, wenn ihr gerade da seid. Vielleicht könnt ihr mit dieser anderen Ausleihe noch etwas entdecken, was euch sonst verborgen bleibt. Viel Spaß! (ml)

 

Advertisements