Auch bei uns gab es eine Aktion zum Grand Départ….

 

 

 

 

 

Schon letzte Woche habe ich ja etwas über unsere Kinder- und Jugendbibliothek geschrieben, und darüber, was es da für Aktionen gibt. Letzte Woche war es der alljährliche Sommerleseclub, über den ich berichtete. Heute setze ich das  noch mit einem anderen Thema noch etwas fort, denn auch diese Woche gab es etwas ganz Besonderes bei unseren Kinder- und Jugendbibliothekaren.

Die ganze Stadt bereitet sich im Moment auf das große Radsport-Ereignis vor: der Auftakt der Tour de France, der Grand Départ, wird hier bei uns stattfinden. Ihr alle habt bestimmt schon lange die Vorboten in der Stadt gesehen oder? Bunte Fahrräder überall, Blumenarrangements, riesige Plakate mit Radrennfahrerbeinen…. Überall begegnet uns die Tour de France und gestern ging es mit dem Vorstellen der Mannschaften schon offiziell mit dem Programm vor dem echten Tour-Start am Samstag los.

 

Große Ereigniss werfen ihre Schatten voraus

Auch bei uns warf der Grand Départ schon lange seine Schatten voraus. Und kurz vor dem Beginn der Aktionen in der Stadt gab es schon am Mittwoch hier bei uns einen kleinen Höhepunkt vor der Tour. Aber langsam, ich will alles von Anfang an erzählen.

Bei der Erwähnung der Tour de France denkt man als erstes – na klar, an Fahrräder. Und wer in Düsseldorf lebt, der hat sicher auch das ein oder andere Erlebnis mit einem Fahrrad zu erzählen. Viele von Euch fahren bestimmt mit dem Fahrrad zur Schule, zur Uni zur Arbeit, zu Freunden oder einfach nur zum Spaß am Rhein entlang. Oder kommt ihr manchmal auch mit dem Fahrrad zur Bibliothek? Jeder der sich irgendwie vor die Tür bewegt, wird in Düsseldorf auf seinem Weg einem Fahrradfahrer begegnen – das Fahrrad ist einfach überall!  Und deshalb:

 

Wir passen zusammen

Und weil die Tour de France und Düsseldorf als Fahrradstadt einfach gut zusammenpassen, und vor allem, weil wir dachten, dass jeder von Euch bestimmt eine gute Fahrradstory auf Lager hat, wollten wir Eure Geschichten hören!
Genau deshalb lief seit Ende April in unserer Kinder- und Jugendbibliothek in der Zentralbibliothek ein großer Schreibwettbewerb rund um das Thema Fahrrad. Alle Autoren zwischen 8 und 12 Jahren waren dazu aufgerufen, uns schriftlich Ihre Geschichten zu erzählen – selbst erlebt oder ausgedacht, real, phantastisch, utopisch, spannend, romantisch….ganz egal. Wichtig war nur das Thema: Düsseldorf, Fahrrad, Tour de France.

 

Wo ein Wettbewerb, da auch ein Preis…

Und ganz wichtig: Es gab natürlich Preise zu gewinnen. Für den Wettbewerbssieger (es war in Wirklichkeit eine Siegerin) gab es einen Fahrradgutschein, die Zweitplatzierte erhielt ein Tablet und die Dritte einen Ebook-Reader – für alle anderen Teilnehmer gab es Füllfederhalter als Preis.

Und wo wir gerade bei den Preisen sind: Es soll an der Stelle nicht ungesagt bleiben, dass der Schreibwettbewerb eine Aktion der Berthold Heinze Stiftung war, ohne die wir ihn nicht hätten umsetzen können.

Und unsere Kolleginnen aus der Kinder-und Jugendbibliothek haben viele, viele Einsendungen und Geschichten bekommen. Mehr als hundert waren es am Ende! Per Hand geschrieben, per Email geschickt oder am Computer gedruckt, alles war möglich, und alles wurde sorgfältig gelesen. Bestimmt war die Auswahl der Sieger-Geschichten gar nicht so einfach, oder?

Und: wo es einen Wettbewerb und Preise gibt, da soll es natürlich auch eine große und offizielle Preisverleihung und eine Siegerehrung geben. Und die war eben gestern.

 

Volles Haus bei der Preisverleihung

 

 

 

 

 


…und eine Preisverleihung

Alle Sieger und die Teilnehmer waren eingeladen, um sich in großer Runde feiern zu lassen und um sich auch die Siegergeschichte einmal anzuhören. Wer wäre darauf nicht neugierig?

Tja, und das Haus war voll! Die jungen Wettbewerbsschreiber waren da und konnten sich mit Eltern, Geschwistern und Freunden im Lesefenster auf die Tour de France einstimmen. Unsere Kollegin aus der Kinder- und Jugendbibliothek – übrigens zur Feier des Tages extra im Tour de France-Shirt – moderierte und rockte mit den Siegerinnen die Bühne, es gab Getränke und als Extra noch eine ganz besondere Aktion.

 

Echtes Tour-Feeling für alle mit dem VR-Fahrrad

 

 

 

 

 

 

Echtes Tour-Feeling

Um so richtig ins Tour-Feeling zu kommen und sich einmal wie ein echter Profi-Radrennfahrer zu fühlen konnten wir zwei Fahrradstationen organisieren, auf denen ihr, ausgestattet mit einer Virtual-Reality-Brille, schon mal die erste Etappe der Tour durch Düsseldorf abfahren konntet. Komplett virtuell, aber mit echtem Geschwindigkeitsgefühl. Das Ganze funktioniert so: Man setzt sich aufs Fahrrad, setzt die VR-Brille auf und trampelte los (war zwar eigentlich nicht nötig, aber macht dann viel mehr Spaß und fühlt sich noch echter an). Und dann fährt man mit der Brille in virtueller Realität durch die Stadt – man saust durch die Straßen, sieht die Stadt in 3D an sich vorbeiziehen, schaut mal links und mal rechts oder hinter sich und wundert sich über die Geschwindigkeit. Fast spürt man den Fahrtwind im Gesicht. Schnell vergisst man, dass es nur die Brille ist, die einem die Bilder zeigt, sondern fühlt sich als echter Sportler – so müssen dich die Profis fühlen, wenn sie am Samstag an den Start gehen. Ein echtes Erlebnis!

 

Und so ging ein Fahrrad-Tag in der Zentralbibliothek seinen Gang und vielleicht habt ihr ja – nach Geschichten und Fahrrad-Feeling jetzt noch mehr Lust, euch auch den echten Start am Samstag anzusehen. Vielleicht fällt Euch jetzt sogar schon die nächste Geschichte ein…. Dann schreibt sie doch einfach auf!

Vielen Dank an alle Kinder, die mitgemacht haben! Schreibt weiter!
Vielen Dank  an die wunderbaren Damen aus der Kinder- und Jugendbibliothek und natürlich auch an die Berthold Heinze Stiftung, die das Ganze möglich gemacht haben.
Und – last, not least – auch ein großes Dankeschön an alle KollegInnen aus den Stadtteilbüchereien für die Unterstützung.

 

Für alle, die noch wissen wollen, was die Stadt an den nächsten drei Tagen in puncto Tour de France so zu bieten hat, hier findet ihr alles zum Grand Départ in Düsseldorf:

https://www.duesseldorf.de/letour.html

(ml)

 

Advertisements