Schneller als ich es erwartet habe, ist plötzlich der Sommer da. Naja, noch nicht ganz, aber immerhin haben wir schon schön sommerliches Wetter. Und plötzlich stehen da auch schon fast die Sommerferien vor der Tür und damit haben wir – Endlich! – viel Zeit, uns ausgiebig mit Dingen zu beschäftigen, die sonst manchmal zu kurz kommen. Ganz entspannt und ohne Stress. Da fallen mir – und euch wahrscheinich auch – natürlich tausend Dinge ein, die man machen kann, aber egal, was ich sonst so für Ideen haben, eine Sache ist immer, immer, immer dabei. Denn worauf ich mich bei viel freier Zeit besonders freue ist – na klar, das Lesen! Wer hätte das gedacht. Endlich Zeit, mich in die neuesten Schmöker zu vertiefen, einen ganzen Stapel Bücher abzuarbeiten und mich in spannenden Geschichten festzulesen. Ungestört und ohne Zeitdruck.
Ich wünschte mir ja, mir würde jemand mal eine Urkunde für das viele Lesen verleihen… Die hätte ich echt verdient, finde ich.

 

Könnt ihr haben

Aber – Moment, genau das könnt ihr jetzt sogar haben – mit unserem SommerLeseClub. Das und noch mehr! Wenn ihr Schüler seid, nach den Ferien mindestens in die erste Klasse geht oder sogar noch älter seid, könnt ihr mit dabei sein und mitlesen.

Ihr lest sowieso immer viel? Oder ihr braucht noch einen kleinen Stupser, um mal wieder zum Buch zu greifen? Ihr wollt die neueste Fortsetzung eurer Romanreihe endlich lesen? Euch mit Freunden darüber unterhalten?
Dann ist der SommerLeseClub genau das Richtige für Euch.

 

SommerLeseClub? Nie gehört.

Was das ist? Ich erklär’s euch. Ganz einfach und ganz kurz: wer im SommerLeseClub mitmacht, der kann – fast exklusiv – die neuesten Bücher lesen, eine Urkunde fürs Lesen bekommen und bei einer Abschlussparty dabei sei. Das funktioniert so:
Als erstes und bevor es richtig losgeht, müssen wir in den Stadtbüchereien etwas Arbeit reinstecken. Denn wir brauchen natürlich die neuesten Bücher. Natürlich bemühen wir uns immer, die hier zu haben, aber für den SommerLeseClub kaufen wir extra noch mehr ein, und zwar nur und ausschließlich für die von euch, die im Club dabei sind. Das ist nämlich das Gute daran: nur ihr könnt diese Bücher dann ausleihen, andere Leute nicht. Die Bücher bekommen extra einen Aufkleber und werden besonders aufgestellt, damit ihr sie in der Bibliothek sofort finden könnt.

 

Und so macht ihr mit

Wenn ihr mitlesen wollt, müsst ihr erst einmal Mitglied im SommerLeseClub werden. Das könnt ihr einfach direkt in den Büchereien machen, die bei der Aktion mitmachen. Das sind die Zentralbibliothek und in den Stadtteilen die Bücherei Bilk, Derendorf, Eller, Flingern, Kaiserswerth, Garath, Gerresheim und Wersten. Dort füllt ihr einen Anmeldezettel aus und schon seid ihr dabei. Wenn ihr das jetzt lieber sofort erledigen wollt und gerade keine Zeit habt, zu uns zu kommen, könnt ihr das aber auch online machen, das geht hier:
http://www.sommerleseclub.de/teilnehmende-bibliotheken/
Einfach eure Bücherei auswählen und es geht los.
Anmelden könnt ihr euch übrigens jetzt sofort.
Und Bücher ausleihen auch.

 

Ab der 2. Klasse

Um im SommerLeseClub mitmachen zu können, muss man – klar – natürlich lesen können, deshalb haben wir festgelegt, dass ihr mitmachen könnt, wenn ihr nach den Sommerferien mindestens in die 2. Klasse kommt. Das ist übrigens neu, denn bei unseren bisherigen SommerLeseClubs musste man immer schon älter sein.
Das ist aber nur die Untergrenze; alle Kinder, die schon in höheren Klassen sind oder Jugendliche, die eine weiterführende Schule besuchen, können natürlich auch dabei sein. Wir haben Bücher für euch alle!

 

Wie krieg ich denn meine Urkunde?

Ach ja, genau, die Urkunde. Also: wenn ihr euch angemeldet habt und Mitglieder im Club seid, dann bekommt ihr von uns euer eigenes Leselogbuch. Darin tragt ihr ein, welche Bücher ihr gelesen habt. Mit dem Leselogbuch kommt ihr dann zu uns in die Bücherei und sagt uns kurz, was in dem Buch so stand – das muss gar nicht lang sein, nur so, dass wir sicher sind, dass ihr das Buch auch wirklich gelesen habt. Von uns bekommt ihr dann einen Stempel in das Logbuch, sozusagen als Beweis für eure Leseleistung. Wenn ihr mindestens drei Stempel zusammenhabt, dann gibt es am Ende eine Urkunde für Euch.
In der Zeit, in der der SommerLeseClub läuft, könnt ihr jederzeit zu uns kommen und uns von euren Büchern berichten – es können natürlich auch mehr als drei sein. Ihr könnt uns direkt über all eure Bücher berichten oder ihr macht es nach und nach, ganz wie ihr wollt. Wenn ihr dann mit dem Lesen fertig seid, dann gebt eure Leselogbücher bitte bei uns ab, damit wir eure Urkunden vorbereiten können. Der letzte Tag zum Abgeben ist übrigens Freitag, der 8. September, nicht vergessen.

 

Als Abschluss: eine Party

Der SommerLeseClub endet nicht einfach so, sondern mit einem Knall. Wenn alles erledigt ist, gibt es eine Party – eingeladen sind dann alle, die mitgemacht haben, es gibt etwas zu essen und ihr könnt all die Kinder und Jugendlichen treffen, die auch den Sommer über die Bücher aus dem SommerLeseClub gelesen haben. Vielleicht könnt ihr euch noch über euer Lieblingsbuch unterhalten. Vielleicht auch neue Freunde kennen lernen. Wer weiß!

Wenn ihr also Lust habt, nicht „nur“ zu lesen, sondern das dieses Jahr mit dem SommerLeseClub zu tun, dann kommt zu uns und macht mit. Die neuesten Bücher warten schon auf euch!

Alles, was ihr wissen müsst, findet ihr in Kürze auch noch einmal hier auf unserer Homepage:

http://www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/bibliotheken/kinder-und-jugendbibliothek.html

Der Sommerleseclub hat auch eine Homepage, schaut mal hier:
http://www.sommerleseclub.de/

Advertisements