Bild1111Als vor vierzig Jahren, am 13. Dezember 1975, die erste Schallplatte Horses von Patti Smith erschien ahnten nur wenige, welchen Einfluss diese Schallplatte erlangen würde. Produziert von John Cale, dem Bassisten, Bratschisten und Keyboarder von The Velvet Underground, aufgenommen in den von Jimi Hendrix gegründeten Electric Lady Studios mit der Covergestaltung ihres Freundes Robert Mapplethorpe wurde ihre Debütschallplatte mit der ihr eigenen Mischung aus Lyrik, Punk und Rock zur Initialzündung der amerikanischen und europäischen Punk und New Wave-Musik.
Titel wie Gloria, Redondo Beach, Birdland und Land zeigen mit ihrer musikalischen Vielfalt auch ihre Zeitlosigkeit. Sie zählen zum langjährigen Repertoire sowohl der Rock- wie auch der Lyrikperformances von Patti Smith. Die diesjährige Tournee anlässlich des Jubiläums hat gezeigt, dass die Musik von Horses nichts von ihrer Energie, Lebensfreude, Spontanität und Subversion verloren hat, auch dank der kongenialen Musiker Lenny Kaye und Jay Dee Daugherty, die seit vierzig Jahren mit ihr zusammen spielen. Ganz zu Recht wird Horses zu den wichtigsten Alben der Musikgeschichte gerechnet, es befindet sich unter der Signatur Tr 1 Smit,P in der Musikbibliothek. (kph)

Advertisements