m_einestadtsuchtDas Lexikon des internationalen Films urteilt über den ersten Tonfilm von Fritz Lang: „Langs sarkastische Schilderungen von Menschenjagd und Massenhysterie sowie Peter Lorres geniale Interpretation des Mörders als Täter und Opfer zugleich wurden von den Nationalsozialisten später nicht ohne Grund als subversiv empfunden.“

 

Regie: Fritz Lang, Deutschland 1931, mit Peter Lorre, Gustav Gründgens, Theo Lingen (kph)

Advertisements