Veranstaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene

100 Jahre Bücherei Gerresheim

Vor 100 Jahren, am 11. Oktober 1913 eröffnete in Gerresheim die VI. Städtische Bücher- und Lesehalle. Im Angebot waren 4.100 Bücher, 26 Zeitschriften und 10 Zeitungen. Die Bibliothek war im Erdgeschoss des neuen Schulgebäudes an der Straße „Unter den Eichen“ untergebracht. Dort konnten die Leser die Werke entleihen oder vor Ort lesen. Leiterin war die Bibliotheksoberinspektorin Elisabeth Jonen.

Am 18. März 1913 hatte die Düsseldorfer Stadtverordnetenversammlung die Errichtung der Gerresheimer Bücherei beschlossen und 14.000 Mark zur Anschaffung von Büchern, zur Erstellung von Katalogen und für das Mobiliar bewilligt. Die Bibliothek wurde dann 40 Jahre lang als Thekenbücherei mit einem großen Lesesaal geführt, d.h. den Lesern waren die Bücher nicht frei zugänglich, sondern sie mussten sie erst bei den Bibliothekarinnen erbitten, die sie dann für sie holten.1953 wurde die Bücherei zu einer modernen Freihandbibliothek umgebaut. 1970 zog sie in die Heystraße 4, ihren jetzigen Standort.

Die von außen eher unscheinbare Stadtteilbücherei zählt heute mit einem Bestand von 29.000 Medien und 230.000 Ausleihen im Jahr bei 4.500 angemeldeten Lesern zu den stärksten Niederlassungen der Stadtbüchereien Düsseldorf. Mit vielen Veranstaltungen, die oft in Kooperation mit den Gerresheimer Vereinen und Initiativen stattfinden, bereichert sie das kulturelle Leben im Stadtbezirk. Zur 100- Jahr-Feier gibt es im Herbst ein ganz besonderes Veranstaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene.

Freitag, 11.10.2013, von 14 – 17 Uhr

Kinderschminken

Offene Tür
Kinderschminken für Groß und Klein mit Bianca Seidler

Bianca Seidler aus Neuss zaubert kleinen und großen Besuchern ein buntes Gesicht: ob man sich nun von leuchtenden Blumen, wilden Tieren, süßen Feen oder starken Superhelden inspirieren lässt, bleibt jedem selbst überlassen. Neben den farbenprächtigen Gesichtern wird Frau Seidler auch mit Ihrer Ballonkunst begeistern.

Freitag, 11.10.2013 um 19.30 Uhr

Bücherei Gerresheim

100 Jahre Stadtbücherei Gerresheim
Ausstellung: Zeitreise durch ein ereignis – reiches Jahrhundert

1913 bis 2013 – von Charleston bis Techno, vom Kaiser bis zur Kanzlerin, vom Stresemannanzug zum Casual Look. Diese 100 Jahre hatten es in sich: in Politik und Gesellschaft, in Kunst und Kultur. Die Ausstellung zum Jubiläum der Gerresheimer Stadtbücherei zeigt auf zehn Tafeln wie in einem Zeitraffer, was die Menschen in den Jahrzehnten seit 1913 bewegte. Die beiden Gerresheimer Historiker Hanno Parmentier und Peter Stegt führen mit ihren Thementafeln durch das Jahrhundert.

Freitag, 11.10.2013, um 20 Uhr

Der Rock 'n' Roll-König

Der Rock ’n‘ Roll-König
Ein musikalisches Märchen von Volker Kriegel, inszeniert vom Ratinger Tragödchen

Volker Kriegel war ein stilprägender Jazz-Rockmusiker und ein begnadeter Geschichtenerzähler und Illustrator. Im „Rock ’n‘ Roll König“ erzählt er von einem König, dem das Gitarrenspiel mehr am Herzen lag als das Regieren. Oft spielte er nachts allein auf seiner Gitarre die unvergäng – lichen Songs von den Beatles und den Rolling Stones. Leider mangelte es ihm an dem elementaren Gefühl für Rhythmus. Als er sich beim Hofkonzert wieder einmal hoffnungslos blamiert, versucht er sein Glück als Wandermusiker. „On the road“ macht er erfreuliche Bekanntschaften mit den wichtigsten Rockstars, feiert schon bald große musikalische Erfolge und wird als THE KING bekannt…
Das Ratinger Tragödchen präsentiert Musik und Literatur enthusiastisch und unterhaltsam in Stegreifmanier.
Text: Susanne Cano und Bernhard Schultz.
Musik mit der Royal Palace Band: Stephan Wipf, Andreas Küster, Olaf Guttler und Thomas Schneider.

Mittwoch, 23.10.2013, um 19.30 Uhr

Dr. Gabi Rüth

Literarischer Spaziergang
Romane und Erzählungen aus den letzten 100 Jahren – Aufgelesen und vorgestellt von Dr. Gabi Rüth

Wir laden ein zum literarischen Spaziergang mit der Literaturwissenschaftlerin und Journalistin Gabi Rüth. Sie wird Romane präsentieren, die in den letzten 100 Jahren für Wirbel gesorgt haben, in denen sich Zeitgeschichte spiegelt und die jeweils relevanten gesellschaftlichen Themen behandelt werden. Marcel Proust und Erich Maria Remarque sind dabei, und es gibt auch einen Ausflug auf B. Travens „Totenschiff“. Mit Hemingway geht es ins Paris der 20er Jahre. Günter Grass und die „Blechtrommel“ dürfen nicht fehlen, ebenso wenig wie George Orwell und sein bedrückend aktueller Roman „1984“. Im Jahre 1999 machte Michel Houellebecq mit dem Buch „Elementarteilchen“ auf sich aufmerksam, zwei Jahre später reiste Juli Zeh nach Bosnien. Welcher Roman für unser Jubiläumsjahr 2013 steht und die Gegenwart repräsentiert, bleibt noch ein Geheimnis.

Montag, 18.11.2013, um 19.30 Uhr

Harald Posny

„Das literarische Gerresheim“
Der Dichterkreis um Rektor Gustav Kneist in der „Villa Poggfred“ – Vortrag von Harald Posny in der Reihe „Dichter und ihr Werk“

Etwa ab 1896 bis Ende der 1920er Jahre trafen sich auf Einladung von Schulrektor Gustav Kneist Schriftsteller in der „Villa Poggfred“ an der Heyestraße. Dort lasen und diskutierten sie neue Werke. Zu den Autoren gehörten u. a. Richard Dehmel, Detlef von Liliencron und Alphons Paquét, aber auch Wilhelm Schäfer und Karl Röttger. Zusammen mit anderen begründeten sie das „Literarische Gerresheim“, einen Dichterkreis ähnlich dem der „Gruppe 47“ nach dem 2. Weltkrieg.

Mittwoch, 27.11.2013, um 19.30 Uhr

Schrift-Raum

„SCHRIFT – RAUM“
Kunstaktion Ben 06

Die beiden Lichtkünstler Werner Burkard & Christof Nikodemus (www.ben06.de) beschäftigen sich mit dem Phänomen der Schrift. Sie werden die Bücherei mit Schriftzeichen und Texten ausleuchten, so dass für den Betrachter das Medium Schrift auf ganz andere Weise erlebbar sein wird. Schrift und Raum werden eins.

Veranstaltungen und Aktionen unserer Kleinkunstbühne werden unterstützt von:

  • Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim e.V.
  • Bürger- und Heimatverein Gerresheim e.V.
  • Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e.V.
  • Bezirksvertretung 07
  • Freundeskreis Stadtbüchereien Düsseldorf e.V.
Advertisements