Wir haben einige sehr schöne Veranstaltungsreihen, die ihr auch in der Veranstaltungsübersicht auf unserer Homepage finden könnt:

Jetzt stellen wir euch die erste Reihe hier im Blog vor:

Snoepjes

Literarische Bonbons aus dem Nachbarland Niederlande

Snoepjes

„Snoepjes“ bietet Ihnen literarische Leckerbissen aus den Niederlanden. In diesen Veranstaltungen können Sie bekannte Autorinnen und Autoren und deren unterschiedliche Genres erleben. Die Reihe beginnt mit drei Lesungen im April und wird im Herbst fortgesetzt. Das deutsch-niederländische Krimiautorenduo Thomas Hoeps und Jac. Toes bilden dabei am 10. April den Auftakt.

Bernd Scholtz

Mein Dank geht an die Organisatoren dieser Veranstaltungen, die in Zusammenarbeit des Bilker Bürgerhauses und der Bilker Stadtteilbücherei entstanden sind. Gerne unterstützt das niederländische Generalkonsulat in Düsseldorf diese Reihe im Rahmen der deutsch-niederländischen Kulturförderung. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern viel Spaß bei der literarischen Reise in die Niederlande.

Bernd Scholtz
Konsul Kultur und Kommunikation
Niederländisches Generalkonsulat Düsseldorf

Stadtbücherei Bilk, Friedrichstraße 127
Telefon 0211.89-9 92 90
Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 10.04.2013 um 19 Uhr

Thomas Hoeps und Jac. Toes: „Höchstgebot“

Thomas Hoeps und Jac. Toes
© Jörg Wüstkamp

Ein Gemälde des berühmten Surrealisten René Magritte aus dem Kunstbesitz der Unternehmerfamilie Roeder wird zu einem legendären Betrag versteigert. Aller Sicherheitsmaßnahmen zum Trotz wird das Bild auf dem Transport nach Maastricht gestohlen.

Thomas Hoeps und Jac Toes: "Höchstgebot"

Am selben Abend geht in Aachen das Labor der Medizintechnik-Firma Roeder in Flammen auf. Die Ergebnisse jahrelanger Forschung werden vernichtet, und in den Trümmern findet sich die Leiche einer Frau. Die Profilerin Micky Spijker untersucht die Vorfälle. Will jemand das Familienunternehmen in den Ruin treiben?

Dienstag, 16.04.2013 um 19 Uhr

Kerstin Schweighöfer: „Auf Heineken können wir uns eineken“

Kerstin Schweighoefer
© Vincent van den Hoven

Nach ihrem Romanistikstudium träumt Kerstin Schweighöfer von Champagner und einem romantischen Tête-à-Tête mit einem Jean-Irgendwas. Doch wie immer hat das Leben einen anderen Plan, und Kerstin trifft Jan-Kees, bei dem einfach alles stimmt außer der Nationalität.

Kerstin Schweighoefer: "Auf Heineken können wir uns eineken"

Jan-Kees kommt aus Holland. Kiffer, Kühe, Tulpen und Tomaten. Soll das ihr großes Los gewesen sein? Oder können Holländer doch mehr, als deutsche Autobahnen verstopfen? Ein Buch für alle, die bereit sind, unser oft belächeltes Nachbarland neu zu entdecken.

 

Dienstag, 24.04.2013 um 19 Uhr

Marente de Moor: „Die niederländische Jungfrau“

Marente de Moor
© Juergen Bauer

Sommer 1936. Janna, eine junge Fechterin, soll bei einem Freund ihres Vaters in die Lehre gehen. Von Maastricht aus reist sie über die Grenze nach Aachen. Hier lebt – verwundet und verbittert zurückgekehrt aus dem 1. Weltkrieg – Egon von Bötticher.

Marente de Moor: "Die niederländische Jungfrau"

Auf einem einsamen Landgut unterrichtet er zwei Zwillingsbrüder und organisiert blutige Duelle für Studenten. Jannas Abneigung gegen den narbenübersäten Egon schlägt schon bald in Verliebtheit um. Welches Geheimnis aber gibt es zwischen ihm und ihrem Vater? Ausgezeichnet mit dem „AKO-Literatuurprijs 2011“.

Logo Königreich der NiederlandeMit freundlicher Unterstützung des Königreich der Niederlande und in Kooperation mit dem Bürgerhaus im Stadtteilkulturzentrum Bilk.

Advertisements