Dass diese Bibliothek im Allgemeinen und dieser Blog im Besonderen 😉 zu Quantensprüngen in Eurem Allgemeinwissen beitragen, liegt auf der Hand.

Aber was wir zu Quanten alles im Bestand haben, ist schon ungewöhnlich.
Kurze Begriffserklärung:
Das Quant (Pl.: viele Quanten) stammt vom lateinischen Begriff quantum ab.
Quantum bedeutet ‚wie viel’ oder ‚wie groß’ und bezeichnet in der Physik eine nicht teilbare Energieportion und so ziemlich das Kleinste, das man sich vorstellen kann.

Dementsprechend wird das Wort Quantensprung (siehe oben) umgangssprachlich völlig falsch benutzt. Wir meinen damit ja einen ungewöhnlich großen Fortschritt von irgendwas. Nicht nur ich benutz(t)e das Wort im falschen Sinne:
Laszlo, Ervin: Quantensprung im globalen Gedächtnis: wie ein neues wissenschaftliches Weltbild uns und unsere Welt verändert“.

Ich möchte jetzt hier zur Weiterbildung meiner Leserschaft beitragen und den Bestand der Stadtbüchereien zum Thema ‚Quanten’ vorstellen. Wer jetzt denkt *gähn*, der wird überrascht sein, wie vielfältig das Thema doch ist.

Nahezu unübersichtlich ist das Angebot zu Quantenphysik und Quantenchemie.  Da gibt es zahlreiche Facetten: Quantenmechanik, Quantentheorie, Quantendimensionen etc.,  etc. Einen Titel möchte ich hervorheben:
Steven Holzner schrieb das Buch „Quantenphysik für Dummies“. Der Untertitel gibt mir Rätsel auf: „Nicht für Dilettanten  – die Physik der Quanten“. Hat er den Reimes wegen gewählt oder aus inhaltlich-sachlichen Gründen?

Dann gibt es noch einen nicht zu unterschätzenden Bestand zum Thema Quantenheilung. Mir war der Begriff bis vor kurzem gänzlich unbekannt. Aber Kolleginnen bestätigen mir, dass danach zurzeit von Kunden viel gefragt wird. Wir verschlagworten Titel wie
Kinslow, Frank: Quantenheilung: wirkt sofort – und jeder kann es lernen
Staden, Siranus Sven von: Quantenheilung kann jeder – auch Sie!
Staden, Siranus Sven von: Wenn Quantenheilung nicht funktioniert … und es dennoch Wunderheilungen gibt!
unter ‚Subtile Energie’ oder auch ‚Energiemedizin’.
Und ICH dachte anfangs, Quantenheilung hat was mit FUSSPFLEGE zu tun…!!! Immerhin bringt sogar das Duden-Synonym-Wörterbuch den Begriff ‚Füße’ mit Quanten (und auch Mauken ;-)) in Verbindung.

Aber auch andere Sachbereiche benutzen das Wort ‚Quant’ für ihre Überschriften.
Franz Josef Degenhardt nennt eine seiner CDs „Quantensprung“. Die Big Band der Düsseldorfer Clara-Schumann-Musikschule die ihrige „Ein Quantum Ton“. Nicht zu verwechseln mit „Ein Quantum Trost“ – ihr wisst schon, 007…
Selbst bei Cinderella gibt es eine Version „Ein Quantum Magie“.

Noch ein bisschen Klugscheißerei zum Schluss: Das Wort ‚Quäntchen’ (in alter Rechtschreibung mit E) wie im Titel „Barthel, Korinna: Das Quentchen Gewalt : heiße und kalte Gewalt in den Filmen Quentin Tarantinos“ stammt NICHT vom lateinischen Wort ‚quantum’ ab, sondern vom lateinischen Wort ‚quentinus’ – ein Fünftel.
So, ich hoffe, Ihr habt was gelernt. Ich auf jeden Fall. Jeder Tag, an dem man etwas Neues lernt, ist ein guter Tag!

Advertisements