Ja, in unserem Beruf hat dieses Wort noch eine Bedeutung. Egal wie wir unseren Job mögen und uns freuen wenn die Tore der Bücherei für unsere Leser öffnen, so freuen wir uns auch wenn die Uhr samstags die 14  anzeigt und auch der allerletzte von uns seinen wohlverdienten Feierabend genießen kann. Es gibt aber Berufe in denen diese zwei Tage der Woche, die mit einem S beginnen, nichts bedeuten. Sie arbeiten in der Woche und genauso am Wochenende. Und das ist gut so. Ich spreche unter anderem von Krankenschwestern, Pflegern, Hotelfachleuten und natürlich von meinem Lieblingsitaliener, der mich schon so oft Sonntagmittags vor dem verhungern gerettet hat und mit leckeren Bruschetta und Nudeln, in die man sich reinsetzen könnte, verwöhnt. 🙂
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die diese Berufe ausüben und auch bei allen die ich jetzt nicht erwähnt habe, die aber genauso ackern wenn die meisten von uns entweder faul auf der Couch liegen oder was tolles mit der Familie und Freunden unternehmen. Thank you.

Wisst ihr eigentlich was der erste Beruf der Welt ist? Jäger und Sammler würden jetzt bestimmt einige sagen, oder auch dieser eine Beruf, der als ältestes Gewerbe gilt, ihr wisst schon was ich meine… Manche sind jedoch der Meinung es wäre der Fischer, Landwirt, Steinmetz oder Hebamme. Was meint ihr? Irgendwie sind Forscher und Historiker sich da nämlich nicht ganz einig. Jedenfalls konnte ich keine eindeutige Antwort bei meinen Recherchen finden.

Schon cool wie die Menschheit sich entwickelt hat. Von den paar „Berufen“ damals bis zum heutigen Jahrhundert in dem es so viele unterschiedliche Berufsbezeichnungen gibt und ALLE auf irgendeiner Weise wichtig sind.
Wir sind doch ziemlich fortgeschrittene Menschen  und ich rede hier nur von unseren vielen  positiven Seiten und Entwicklungen. Die negativen gehören  zu einer anderen Geschichte.

Schönes Wochenende, oder einen schönen Arbeitstag.
Eure Cat

Advertisements